Happy Easter & Mousse au Chocolat im Ei

Sonntag, 20. April 2014
Der letzte Post meiner Osterreihe steht an, was bedeutet, dass jetzt endlich Ostern ist :) Zu diesem feierlichen Tag gibt es ein leckeres Schokomousse drapiert in Eierschalen-Hälften. Naschen darf an Ostern nämlich nicht zu kurz kommen! Ja, ich gebe zu, Mousse au chocolat eignet sich nicht idealerweise um es mit einer Spritztülle "schön" in die Eierhälften zu spritzen aaaaber das Mousse ist sehr lecker und das ist ausnahmsweise heute mal wichtiger ;) (Und das au meinem Munde, Wahnsinn!!)


Die Häschen aus Origamipapier haben mir zwar ganz schön viel Geduld und Fingerspitzengefühl abverlangt aber für das, dass ich in so filigraner Arbeit eigentlich sehr untalentiert bin, kann man wenigstens die Gestalt eines Hasens erkennen :D (Das ich das Video mit der Anleitung sicherlich mind. 20 Mal angesehen habe, bleibt unser kleines Geheimnis ;))

Das Mousse au Chocolat habe ich nach diesem Rezept zubereitet und einfach noch mehr dunkle Schokolade und Kakao hinzugegeben damit´s noch schokoaldiger wird. Mit ein bisschen geriebener Zitronenschale on top, passt es farblich zum Gesamtkonzept aber auch geschmacklich ist es einfach noch etwas besonderer. 

Ich genieße jetzt erstmal die Tage daheim, schlemme mich durch die ganzen Osternester  und genieße ein paar Sonnenstrahlen, die übrigens auch perfekt farblich zu diesem Post hier passen. Ach ja, und für alle die die gefastet haben ist heute der erlösenden Tag, Herzlichen Glückwunsch. Aber halt, was ist dieses Fasten überhaupt :D

Ich hoffe ihr genießt die Feiertage, der Osterhase hat euch ein paar Naschereien da gelassen und wir sehen/lesen uns mit vollgeschlagenen Bäuchen nach Ostern wieder :)

Was gibt´s bei euch an Ostern zu Essen, lasst ihr euch bekochen oder habt ihr selbst etwas geplant ?!

Eierkarton - Blueboxtree
Hasenlöffel - aus den USA von meiner Lieben :)

black & silver Ostereier DIY

Freitag, 18. April 2014
Und es geht gleich funkelnd und glitzernd weiter. Osterbeitrag der Zweite steht in der Warteschlange und kann es kaum abwarten endlich veröffentlicht zu werden. Ich würde mal behaupten, es ist der krasseste Gegensatz den man zum vorherigen Poste erreichen kann. Schwarz  muss aber nicht unbedingt immer düster und „grufti“ sein sondern kann richtig Kombiniert auch ganz schön schick wirken, finde ich. In Wirklichkeit will ich euch nur endlich mal meine dunkle Seite zeigen, muhahahahaha…..ääähm ja, wieder zum Thema zurück. Ich zeige euch heute was man mit Schwarz und ein bisschen Glitzer so anstellen kann.


Auch in diesem Post haben sich wieder drei kleine Ideen zum verzieren von Ostereiern versteckt. Die Allzweckwaffe hier, ist der gute alte Sprühkleber, der mal kurz ein riesiges Loch in meinen Geldbeutel gerissen hat. Wisst ihr das so eine poplige Flasche davon 7-8€ kostet?! Haallllooo? Steht auf meiner Stirn nicht das ich Studentin bin und das ich bitte gern diesen Sprühkleber für mindestens die Hälfte haben möchte!!! Zum Glück gab´s an diesem Tag 10% auf das gesamte Sortiment, das hat mich wenigstens ein bisschen milde gestimmt. 


Die Wachtel Federn vom letzten Jahr kamen zum Einsatz, diesmal aber nicht nur zur „Deko“. Dazu passend, die wunderschönen Servietten von Bloomingville die ich bei  Stöbern de luxe gefunden habe und mich erst auf die Idee mit den Eiern gebracht haben. Groß erklären muss man da glaube ich nichts, oder?! Ei einsprühen, Feder drauf kleben und bitte, liebe Leser, bitte zieht euch Handschuhe an! Meint nicht ihr müsst das Ei beim Besprühen in der Hand halten und den Kleber danach kläglich versuchen von den Händen zu friemeln :D


Um das Glitzer auf das Ei zu bekommen eignet sich der gemein teure Sprühkleber ebenfalls perfekt! Am Besten nehmt ihr das Ei wieder in die Hand, sprüht dabei die Hälfte auf eure Finger, taucht die Hände samt Ei ins Glitzer und könnt euch darüber freuen das ihr glitzrige Finger habt, an denen ihr euch noch Tage lang erfreuen könnt….NICHT! :D Also auch hier, bitte wieder Handschuhe tragen ;)

Zu guter letzt wollte ich mich noch ein wenig mit einem schwarzen Fineliner verkünsteln. Macht sich ganz hübsch zwischen Glitzer und Federn, alles andere würde mich auch ärgern denn ich hab ungelogen 20 Minuten daran rum gekritzelt. Zu sehen ist ganz deutlich an welcher Stelle ich beim Ei angefangen hab zu kringeln. Da wo´s zittriger wird, waren schon 10 Minuten vergangen ;D

 Feiert ihr Ostern eigentlich groß, oder nutzt ihr die Feiertage einfach mal zum Entspannen?! 

Eierschale - Stoebern de Luxe
Servietten - Stoebern de Luxe
Federn - Künstlerbedarf
Glitzer - Depot

Roségold-Ostereier mit Blütenkranz DIY

Mittwoch, 16. April 2014
Wir starten mit Nummer 1 meiner dreiteiligen Osterreihe und ich beginne mit voll den Mädchenfarben (Wie die Männchen jetzt sagen würden). Ein mit Pastell-und Roségoldfarben übersäter Osterpost, herrlich diese Farbkombination! Zeigen möchte ich euch heute 3 kleine Oster-Ideen die sich im Osternest ganz hübsch machen. Als Osternest dient mir der hübsche Eierkarton von Blueboxtree, der perfekt ins geplante Farbkonzept passt. Bestückt ist er mit Art-Metall-Flocken beklebten Roségold-Eier, niedlichen Ostereierschalen-Teelichter und einem hübschen Blumenkranz fürs Ei aus Schleierkraut.


Etliche Mal bin ich schon um die Art-Metall-Folie geschlichen und wusste aber nie was ich damit bekleben möchte. Die Folie schillernd auf einem Ei, kreeiiisch, da werde ich zur Elster, perfekt! :D Die Flocken erfordern etwas Geduld und ein wenig Fingerspitzengefühl. Wenn man das mitbringt ist es aber kein Problem. Man nimmt für das Ei dickflüssige Anlegemilch und verteilt sie dünn auf dem Ei auf den Stellen, auf denen man nachher die Flocken haben möchte. Ca. 10 Min. braucht die Milch zum antrocknen, dann legt man mit Hilfe eines Pinsels die Flocken auf dem Ei an. Überschüssige Flocken können nach dem trocknen mit dem Pinsel vorsichtig abgetragen werden.


Die kleinen Eierschalen-Teelichter sind genauso einfach herzustellen. Man benötigt nur Kerzenwachs, ausgewaschene Eierhälften und Dochte. Das Wachs wird über einem Wasserbad geschmolzen und in die Eier gefüllt. Zuvor wird noch der Docht mit etwas festem Wachs mittig am Boden der Eierschale befestigt. Damit der Docht mittig bleibt, kann man sich eine Wäscheklammer zur Hilfe nehmen und den Docht damit befestigen.


Für den Schleierkrautkranz benötigt man etwas dünnen Draht, eine Schere und das Schleierkraut. Man formt sich zuerst einen Ring aus dem Draht den man von der Größe an das Ei angepasst. Dann legt man Blümchen an Blümchen an den Drahtkranz an und umwickelt es mit einem langen Stück Draht.


Für das Schleierkraut bin ich wohl ganz Dresden abgelaufen. Ich kenne jetzt so gut wie jeden Blumenladen auch von innen und kann euch sagen, wenn ihr Rosa-farbenes Schleierkraut sucht, habt ihr in Dresden grundsätzlich erstmal schlechte Karten. Weißes, jaaaa das hat es wie Sand am Meer, aber das wollte ich ja nicht ;)

Ein bisschen Zeit braucht auch dieses DIY aber für das Ergebnis, lohnt es sich doch alle Male, oder!? ;) Bis die Kränze gebunden wurden habe ich das Schleierkraut in meiner neuen wunderschönen Vase von Stoebern de luxe aufbewahrt.








Meine Lunge muss sich jetzt erst wieder erholen nachdem ich 20 Eier ausgeblasen habe. Das ernüchternde dabei ist wenn dann am Schluss nur ca. 10 verwendbare Eier bei rauskomme, weil die andere Hälfte durch überschüssige Kraft und zerquetschen zurückbleiben musste. Fingerspitzengefühl ist wohl nicht so mein Ding :D Zum Glück gibt es Ostern nur einmal im Jahr ;) 








 Habt ihr eure Wohnung und Osternester schon hergerichtet oder seit ihr auch immer ziemlich spät dran, so wie ich?! 


Eierkarton - Blueboxtree
Art-Metall-Folie - Künstlerbedarf

Teeuntersetzer DIY für Ostern

Mittwoch, 9. April 2014
Da ja bald Ostern vor der Tür steht mache auch ich mir Gedanken wie ich dieses Ostern ein wenig "ostermäßiger" gestalte. Mit den Motiven Hase und Ei kann man schon mal nicht viel verkehrt machen. Das schwierige dabei nur, etwas Neues, das ich bin jetzt noch nicht gemacht habe, muss her! Und da ich mich ja als Teeliebhaberin bekenne, gerne aber auch beim Trinken triele, könnten Untersetzter meinen Teetrinkalltag um einiges vereinfachen. Also, ab in den Lieblings-Kreativmarkt und Filzplatten besorgen. Auf die Idee mit dem "Bommel" bin ich durch meine neue Häschentasse von La Mousson gekommen. Die Bommleritis geht gerade in Dresden rum. Mich hat sie voll erwischt und es geht schon so weit, dass ich immer wieder aufs Neue Quietschgeräusche von mir gebe wenn ich die runden pusseligen Teilchen nur ansehe.

Was man für die Untersetzer braucht:

5 mm dicke Filzplatten
Filzkugeln
Filzkleber
scharfe Schere oder Cuttermesser

Noch dünnerer Filz ist dafür eher unpassend, da er sich schnell wellt und nicht als stabile Unterlage dienen kann. Man zeichnet sich am Besten als erstes eine Schablone des gewünschten Motivs vor, überträgt die Kontur dieser auf den Filz und schneidet es aus. Am Schluss einfach noch die Filzkugel mit dem Kleber auf dem Filzstück befestigen, an trocknen lassen und fertig.

Ja ich habe wieder neue Tees für mich entdeckt. Diesmal heißen sie Libeccio und Kaskasi. Sie schmecken einfach himmlisch gut! (Welch ein Zufall das sich der Himmel darin gespiegelt hat ;D) Ich mag die fruchtige Note sehr gerne und kann sie mir auch perfekt für den Sommer mit Eiswürfeln gekühlt und einem Spritzer Zitrone gut vorstellen.

Die Häschentasse, ja, die ist der absolute Wahnsinn quiiiietschh! Wie ja auch schon oben erwähnt, ich bin total vernarrt in sie. Ich werde wohl die ganze Osterzeit nur noch aus ihr trinken und mich jedes Mal wieder an der süßen Blume, erfreuen :D Wann ich die Bommleritis wieder los werde?....na hoffentlich spätestens nach Ostern!

An die Blümchendeko auf meinen Posts müsst ihr euch jetzt langsam wieder gewöhnen. Ich habe mir eine Meterlange Liste an verschiedenen Blumen geschrieben, die auf jeden Fall in Zukunft auf meinen Posts auftauchen sollen :D Der Frühling und seine Blumen, das liebe ich an ihm!

Gerade gibt es bei La Mousson eine Rabatt-AktionIhr bekommt 20% auf das gesamte Sortiment. Der Rabattcode lautet: OSTERN2014. 

Wenn ihr euch also auch in die Tasse verliebt habt, Tees testen wollt oder noch ein Ostergeschenk sucht, ist das eine tolle Möglichkeit das alles günstiger zu bekommen.


Kaskasi Bio Fürchtetee (Holunder &Vanille) - La Mousson
Libeccio Bio Fürchtetee (Gojibeere & Co) - La Mousson
Häschentasse - La Mousson

Mein "Reich der Träume"

Freitag, 4. April 2014
Beim Anblick der Bilder bekomme ich riesige Sehnsüchte nach meinem großen, bequemen, kuscheligen, schönen,...ja okay ich höre auf...Bett. Hier in Dresden schlafe ich nämlich gerade auf einem Bett, das einer Feldmatratze gleicht und von der Größe der Matratze einem noch nicht mal das Rumdrehen ermöglicht, ohne auf dem fleckigen Teppich zu landen. Damit ich aber nicht wieder von Thema abkomme, schwelge ich lieber in Erinnerung und gebe euch einen kleinen Einblick in mein "Reich der Träume" daheim. Dank Westwing ist es jetzt noch ein bisschen schöner und gemütlicher geworden. Ein neues Kissen hat nämlich bei mir Einzug gefunden und ich LIEBE ES!

Es ist einfach Wahnsinn, wie sehr man doch Dinge vermisst und schätzt wenn man sie nicht mehr hat. Wie Urlaub ist es, wie im Hotel, wenn ich daheim zu Besuch bin und für ein paar Tage mein Zimmer genießen kann. Die Matratze erst, eine Kur für den Rücken. Ich habe mit M. schon ganz klar abgemacht: wenn wir zusammen ziehen kommt mein Bett mit, seins...mhhh...das könnte ja ein "Gästebett" werden :D 

Das Schönste am "Im Bett liegen" finde ich, wenn man vor lauter Kissenhaufen und Deckentürmen kaum noch Platz zum Liegen hat und sich eine Höhle graben muss. Bei mir kann es einfach nicht kuschelig genug sein! (Hätte ich mir eigentlich ersparen können zu erwähnen, auf den Fotos ja nicht zu übersehen ;))



Ich liebe es mein Zimmer zu dekorieren und jetzt wo der Frühling kommt war es mal wieder Zeit ein bisschen frischen Wind rein zu bringen. Auf der Suche nach neuen "Haben-muss-Sachen" bin ich bei Westwing gelandet und habe das tolle Holzscheit-Kissen entdeckt. Auch wenn es unbequem aussieht, Spreißel bekommt man nicht davon ;D Um noch ein bisschen mehr Frühling ins Zimmer zu holen darf etwas Farbe natürlich auch nicht fehlen. Dafür habe ich hübsche Facet Gläser dazu kombiniert, die ich bei Geliebtes Zuhause gefunden habe. 

Das erste was ich mache wenn ich aufstehe ist es in meine geliebten Puschel-Hausschühchen zu schlupfen und mich von deren Schaffell wärmen zu lassen. Die durften somit in diesem Post, über mein Bett, auf keinen Fall fehlen! 









Wenn ihr auch bei Westwing vorbei schauen und durch die verlockenden Sales schnuppern wollt, gibt´s über diesen Link 10€ Startguthaben für euch. Wenn ihr euch über den Link anmeldet, wird euch das Startguthaben direkt auf euer Guthabenkonto übertragen und ihr könnt sofort loslegen mit dem Schnäppchen ergattern.


Holzscheit-Kissen - Westwing
Facet Gläser - Geliebtes Zuhause

Spring Marshmallow-Fondant-Cookies

Dienstag, 1. April 2014
Endlich darf auch ich den Frühling begrüßen. Die Prüfungen sind erstmal geschafft und ich bin schon wieder in Dresden. Der Umzugsstress, die Tage daheim sind wie verflogen, das ständige Suchen nach etwas zum Wohnen mimimimi...aaaber Jammern bringt  nüscht. Jaja ich weiß, ICH wollte das schließlich so! :D Viel lieber nutze ich jetzt doch meine neu gewonnene Energie und begrüße voller Vorfreude den Frühling. Zu diesem Anlass habe ich sogar gebacken. Marshmallow-Fondant-Cookies sind es geworden.

Ich wollte schon so lange mal etwas mit Fondant ausprobieren und als ich diese besonderen und zauberhaft schönen Keksstempel bei Blueboxtree entdeckte, wusste ich, dass es endlich soweit sein sollte. Wenn ihr mich mittlerweile kennt, wisst ihr, ich halte immer nach einfachen und günstigen Varianten ausschau. Dabei bin ich auf Fondant aus Marshmallows gestoßen und habe vor lauter Begeisterung darüber, dass man nur drei Zutaten dafür benötigt, gar nicht gemerkt wie schnell ich im Supermarkt stand und nach Marshmallows gesucht habe. 

Nachdem ich jetzt auch dies ausprobiert habe, sagen ich ganz ehrlich: Fondant gehört jetzt nicht zu meinen Lieblingsnaschereien aaaaber sieht, so bestempelt, einfach zauberhaft aus. Ich würde es aus diesem Grund immer wieder machen, auch mit dem Vorwissen es vor dem Verzehr ab zu kratzen :D Die Optik ist einfach unschlagbar!

Für das Marshmallow-Fondant braucht man:

112g Marshmallows
1 EL Wasser
225g Puderzucker

1. Die schnellste Variante geht in der Mikrowelle. Dafür gibt man die Marshmallows mit dem Wasser in einer hitzebeständige Schüssel in die Mikrowelle. Man rührt sie immer wieder zwischendurch um und lässt sie bei schwacher Hitze schmelzen, damit sie nicht karamellisieren. Wer keine Mikrowelle hat macht das ganze am Besten über einem Wasserbad.

2. Die geschmolzene Masse mit der Hälfte des Puderzuckers vermischen. Die andere Hälfte des Puderzuckers auf die Arbeitsfläche verteilen und die Masse darauf geben. Mit den Händen arbeitet man jetzt den Puderzucker in die Marshmallowmasse vollständig ein. 

3.Die Masse dann in eine Frischhaltefolie luftdicht verpacken und für ein paar Stunden in den Kühlschrank legen. Wenn das Fondant im Kühlschrank zu hart geworden ist, kann man es noch mal ganz kurz in der Mikrowelle erwärmen und dadurch elastischer machen.

Die Menge Fondant reicht für ca. ein Blech Kekse.

Für die Kekse nehmt ihr am Besten einen Mürbeteig ganz ohne Hefe oder Backpulver,  um das Aufgehen der des Teiges nicht zu fördern und zu vermeiden, dass das Stempelmuster unerkenntlich wird. Diese hübschen Vögelchen zwitschern doch förmlich nach Frühling, oder?!




 Habt ihr schon mal etwas mit Fondant gemacht? Wie liefen eure ersten Versuchen? 

Keksstempel Vogel - Blueboxtree
Keksstempel Ornament - Blueboxtree
Körbchen - Blueboxtree
Geschirrtuch - Geliebtes Zuhause

2 Jahre Lifetime { Geburtstags-Verlosung } -Geschlossen-

Sonntag, 2. März 2014

2 Jahre gibt es lifetime nun schon und mir kommt es vor als wäre es gestern gewesen als ich mich entschloss meinen eigenen Blog zu gründen. Genau vor 2 Jahren habe ich auch mein Abitur gemacht und hätte damals nie ahnen können welch tolle Begegnungen und Erfahrungen ich durch lifetime dazu gewinnen würde und wie ich mich mit meinem Blog weiterentwickeln würde. Ich bereue keine einzige Sekunde die ich investiert habe. Jeder Blogger kennt das, manchmal gibt es Durststrecken durch die man durch muss aber ich habe für mich festgestellt, ohne das Bloggen geht es einfach nicht mehr! Es ist zu einem festen Bestandteil meines Alltags geworden und ich würde wohl kein anderes derartiges Hobby finden, dass mich so glücklich macht. Ich habe so tolle Menschen kennen und lieben gelernt, neue Blogs entdeckt und so viele treue und regelmäßige Leser dazu gewonnen und aus diesem Grund möchte ich euch Dank sagen. 

Danke für eure liebevollen Kommentare und E-Mails, danke für eure regelmäßigen Besuche auf meinen Blog und Danke für die Tipps die ihr mir gebt, wenn ich beim Granatapfelkerne-pulen die komplette Küche versau ;) Vor 2 Jahren war ich total stolz auf jeden meiner ersten 3 eingetragenen Leser und da hat sich bis heute nichts daran geändert, nur das es mittlerweile mehr als 3 geworden sind :)

Ich finde es ist mal wieder Zeit etwas an euch zurück zu geben und aus diesem Grund gibt´s zum heutigen Anlass eine große Geburtstagsverlosung für euch. Das Schöne ist, dass diesmal mehrere von euch die Chance haben etwas zu gewinnen. Mit diesen Worten, viel Glück und ich drücke euch die Daumen ;)






Damit ihr euch die Produkte näher anschauen könnt gibt´s hier noch die Links dazu:

kukuwaja : Gutschein
mydays.de : Gutschein für ein Erlebnis (z.B. für ein Dinner im Dunkeln) nach Wahl
Partyerie : Partyset




Die Gewinner


La Mousson


amberemotion


kukuwaja


Geliebtes Zuhause


wunderschön gemacht


RosaCosa


Mydays


Partyerie